Trainingsinhalte

Wir trainieren zweimal pro Woche: jeweils Mittwochs und Samstags. Unsere Trainingszeiten richten sich nach dem Badbetrieb: im Sommer, wenn das Freibad offen hat, trainieren wir am Samstag morgens von 9:00 bis 10:00 im tiefen Becken des Sprungturms und am Mittwoch abends von 19:00 bis 20:00 im Lehrschwimmbecken.

In der Wintersaison trainieren wir am Samstag abends im großen Hallenbad-Becken von 18:00 bis 19:00 , das Training am Mittwoch bleibt gleich, wir trainieren von 19:00 bis 20:00 im Lehrschwimmbecken.

Trainingszeiten
KindertrainingErwachseneErwachsene
Mittwoch (alle 2 Wochen)MittwochSamstag
Sommer18:00 - 19:0019:00 - 20:009:00 - 10:00
Winter18:00 - 19:0019:00 - 20:0018:00 - 19:00
Treffpunkt am Eingang Stadtbad 30 Minuten vor Trainingsbeginn, 15 min vor dem Training Einlass und Umziehen!

Wir gehen jeweils 15 Minuten vorher ins Schwimmbad, um Zeit zum Umziehen zu haben, als bitte bis spätestens 8:45 / 17:45 / 18:45 am Eingang auftauchen. In der Regel treffen wir uns schon ab “Halb”, um noch etwas zu ratschen…

Am Samstag liegt der Schwerpunkt auf Schwimmen und Apnoe-Tauchen. Damit definiert sich auch die Ausrüstung der Trainingsteilnehmer auf Maske, Schnorchel und Flossen.

In den ersten 20-30 min werden in der Regel Konditionsübungen durchgeführt. Das geht von einigen Bahnen Schnorcheln (Kraulen mit ABC Ausrüstung), über Bahnen nur mit den Armen bzw. nur mit den Beinen, mit oder ohne erschwerenden Widerstand. Der Widerstand wird durch ausgebreitete Arme (Flieger) bzw. senkrecht nach unten zeigende Flossen erzeugt. Alternativ kann mit Partnerübungen ebenfalls eine erhöhte Belastung erzielt werden, indem sich die Partner abwechselnd ziehen oder schieben.

Nach dem Konditionsteil kommt der Tauchteil. Hier wird nach einem kurzen Eintauchen (z.B. halbe Bahn Tauchen, halbe Bahn schwimmen bzw. mehrere Bahnen auf- und abtauchen mit drei, zwei und einem Atemzug je Auftauchen) der Spielteil des Trainings begonnen. Dabei werden z.B. Duplo- oder Legosteine nach Nummern sortiert, gesucht und aufgebaut oder Tischtennisbälle mit einem Löffel von einem Ende des Beckens zum anderen Ende mit einem Atemzug balanciert. Das Ziel dieser Übungen ist es, durch die Konzentration auf die einzelnen Aufgaben, den Atemreiz hinauszuzögern und somit die Tauchzeit zu verlängern.

Abschließend wird noch versucht eine Doppelbahn durchzutauchen. Alternativ wird geübt nach dem Abtauchen am Beckenrand zu bleiben und erst nach einigen Sekunden Wartezeit, das gegenüberliegenden Becken Ende anzutauchen

Generell wird der Trainingsanspruch an den Teilnehmern ausgerichtet, sodass auch neue Teilnehmer nicht überfordert werden. Weiterhin erfolgt eine intensive und individuelle Einweisung durch die Trainer.

Besteht Interesse an der Trainingsteilnahme, so meldet Euch am besten per E-Mail und seid dann samt Eurer Ausrüstung (Schnorchel, Brille, Flossen, ggf Neo) 20 Minuten vor Trainingsbeginn im Eingangsbereich des Frei- und Hallenbades Erding. Wir geben Euch in der Mail Bescheid, wer das Training durchführt, was ihr im grob zu erwarten habt, an wen ihr Euch dann wendet. Und im Training gilt: alles kann, nichts muss! Wem das Training zu viel wird, darf gerne langsamer machen, Pause einlegen, etc…