News & Termine

Liebe Mitglieder,

trotz Corona haben wir News und Infos für Euch!

Top 1 ) Der Verein hat auch für dieses Jahr wieder eine Zufahrtsgenehmigung für den Starnberger See erhalten, dieses Mal sogar für das gesamte Jahr!!

Es ist nicht selbstverständlich, dass unserem Verein diese Genehmigung erteilt wird. Wir mussten hart dafür kämpfen, dass wir diese weiterhin bekommen.

Deshalb: Bitte beachtet beim Tauchen am Starnberger See ALLE Vorschriften bzgl. Zufahrt, Naturschutz und Freigabe der Tauchplätze, damit wir auch in den kommenden Jahren die Genehmigung bekommen, und dann hoffentlich auch wieder Ganzjährig!
Die Karte ist wie immer bei Max Kratzer hinterlegt. Bei Bedarf bitte mit ihm in Verbindung setzen.

Top 2) Der Ausschuß hat die folgenden Termine für 2021 beschlossen:
– Samstag, 22.05.2021 – Tauchausflug für die Kids+Teens (gerne auch Erwachsene Taucher)
– Samstag, 26.06.2021 – Tauchausflug für die Kids+Teens (gerne auch Erwachsene Taucher)
– Samstag, 10.07.2021 – „Spaß am Bach“ für alle Kids+Teens inkl. Zeltlager in Berglern
– Samstag, 17.07.2021 – Sommerfest für alle Mitglieder
– Samstag, 20.11.2021 – Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen (18:00 Uhr geplant)
– Samstag, 04.12.2021 – Weihnachtsfeier (18:00 Uhr)

Hoffen wir, dass wir die meißten oder alle Termine in 2021 auch wahrnehmen können. Tatsächlich hängt es aber von der weiteren Entwicklung der Covid-Epidemie ab, ob und welche Termine wir tatsächlich durchführen/wahrnehmen können.

Herzliche Grüße

Eure „Presseabteilung“ 😉

Neues VDST Positionspapier zum Thema Tauchsport

Liebe Mitglieder, am 04.02.21 hat der VDST ein neues Positionspapier zum Thema Tauchsport herausgebracht, das wir Euch hier gerne zum Download zur Verfügung stellen möchten, da hier auch nochmal die aktuellen Hygieneregeln für den Tauchsport aufgeführt werden (auszugsweise):

1. Tauchgruppen, Tauchtiefen
Die in den VDST-Sicherheitsstandards und in der DTSA-Ordnung genannten Regeln zur Tauchgruppenzusammensetzung gelten uneingeschränkt!
Allerdings gilt es in der sich aktuell wieder verschärfenden Pandemiesituation in Deutschland, Tauchen so unfallfrei wie nur möglich zu gestalten, um das Rettungs- und Gesundheitssystem nicht mit vermeidbaren Sportunfällen zu belasten.
Aus diesem Grund empfehlen wir, bis auf weiteres nur Nullzeittauchgänge in moderaten Tiefen zu planen und durchzuführen.

2. Grundsätzliches und Hygieneregeln
▪ Über Wasser gelten die bundesweit etablierten Abstands- und Hygieneregeln.
▪ Es darf nur bei absoluter Gesundheit getaucht werden. Auch ein latenter, beginnender oder als harmlos eingeschätzter Atemwegsinfekt ist eine absolute Kontraindikation (d.h. es herrscht Tauchverbot).
▪ Beim Partnercheck an Bord oder im Wasser erklärt und bedient ein Partner seine eigene
Ausrüstung. Der oder die anderen schützen sich durch die Tauchmaske und das Atmen
aus dem eigenen Atemreglern.
▪ Unter Wasser gelten die Abstandsregeln nicht!

3. Ausrüstung, Tauchgangsplanung
Aktuell ist das Atmen aus dem Atemregler des Tauchpartners (z.B. Verlust Gasvorrat, NotAtmung, Luftmanagement) möglichst auszuschließen und natürlich nur im echten Notfall erlaubt. Wichtig ist hierbei die Ausrüstungskonfiguration und der mitgeführte Gasvorrat.
▪ In den „VDST Ausrüstungsempfehlungen“ wird bereits eine redundante Atemgasversorgung, bestehend aus zwei kompletten Atemreglern (jeweils mit ersterund zweiter Stufe) empfohlen.
▪ In der Tauchgangsplanung rechnen wir übergangsweise mit einem erhöhten
Atemzeitvolumen von 25l/min den erforderlichen und mitzuführenden Gasvorrat
aus.
▪ Wird mit Leihausrüstung (gilt hier nur für Atemregler, Maske, Schorchel) getaucht, so
ist diese fachgerecht zu desinfizieren. Andere Ausrüstungsteile wie Tauchgeräte und
Jackets sind unkritisch. Jackets werden nur mit dem Inflator tariert.

9. Nach durchlebter COVID-19 Erkrankung
Die Folgen einer durchlebten COVID-19 Erkrankung sind auch bei milden Symptomen noch nicht abschließend geklärt. Hierzu gibt es inzwischen zahlreiche Veröffentlichungen. Die Tauchtauglichkeit (TTU) erlischt bei jeder schweren Erkrankung – so auch hier. Vor dem Wiedereinstieg ins Tauchen ist eine erneute Tauchsportärztliche Untersuchung bei einem erfahrenen Tauchmediziner dringend empfohlen.

 

Bitte macht Euch regelmäßig die Relevanz der aktuellen Pandemie bewusst, wenn/falls Ihr einen Tauchgang planen solltet.

Liebe Grüße und bleibt gesund!

Einen guten Rutsch ins neue Jahr

Liebe Mitglieder,

die letzten Stunden des Jahres laufen, der Jahreswechsel steht unmittelbar vor der Tür.

Hinter uns liegt ein buntes Jahr, dass wohl vielen von uns so einiges abverlangt hat – sowohl beruflich, als auch privat.

Wir hatten im Verein leider bei Weitem nicht so viele Trainings und Aktivitäten wie wir alle es uns gewünscht haben – statt dessen waren viele Hygienemaßnamen umzusetzen. An dieser Stelle vielen lieben Dank an Euch alle, die sich damit für den Verein auseinandergesetzt haben, insbesondere unsere Trainer und unsere Gerätewarte.

Leider wurde auch unsere (alte) Website gehackt. Vielen lieben Dank an dieser Stelle an alle, die mitgeholfen haben, das Problem schnellstmöglich zu lösen und eine neue Website zu erstellen.

Viele von Euch engangieren sich mit viel Herzblut und Engagement in unserem Verein. Vielen lieben Dank auch dafür! Dass das nicht immer ohne Mißverständnisse und Meinungsverschiedenheiten funktioniert zeigt aber auch, wie wichtig unser Verein vielen von uns ist.

Für 2021 wünschen wir vom Vorstand uns weiterhin Eure Lebendigkeit, Euren Einsatz, Euer Interesse am TSC Barracuda e.V.!

Bleibt gesund, kommt gut ins neue Jahr 2021, feiert schön im (kleinen) Kreise Eurer Lieben, Eurer Familien!

Auf das wir uns hoffentlich im Frühjahr wieder im Wasser treffen, mit und ohne Mundstück,

Liebe Grüße, Eure Vorstandschaft Sabine, Klaus, Gunnar und Teresa

Erstes Tauchtraining im Kroni

Am Samstag, den 13.06., hatten wir unser erstes Tauchtraining seit der Corona-Krise! Organisiert wurde das Training von Sabine, Teilnehmer waren Ludger, Valentin und Gunnar. Wetterbedingt fand das Training im Neo statt, der Schwerpunkt lag nach der trainingsfreien Zeit erstmal „nur“ auf Ausdauertraining, inklusive unserem beliebten „Auf- und Abtauchen“. Aufgrund des zunehmenden SUP-Verkehrs (SUP = Stand-Up-Paddeling), musste man schon gut aufpassen, dass es nicht zu einer Havarie aufgrund eines Zusammenstoßes mit einem SUP kommt, denn schon ab einem Meter unter Wasser sieht man quasi nix mehr. Konnten wir alle vermeiden, hat aber zumindest mich unter Wasser nicht wirklich tiefenentspannt tauchen lassen können. 🙂
Gestartet sind wir am südlichen Westufer des Kronthaler Weihers, von dort ging es dann immer hin und her zwischen Ufer und Badeinsel. Das sind pro Strecke ziemlich genau 200 Meter (tatsächlich sind es ab Badetiefe 195 m, aber dazu kommt ja noch die Schlangenlinie, die man so schwimmt mit Schnorchel und ohne Orientierung unter Wasser)

In der Summe kamen wir auf 2000 Meter Trainingsdistanz, das hat dann auch gereicht. 🙂

Mir persönlich hat das Training viel Spaß gemacht, sehr gerne wieder Training outdoor, und es wäre auch eine Überlegung, ob wir nicht zusätzlich zum Hallentraining diese Variante als Verein anbieten können und wollen…

Liebe Grüße und bleibt gesund, Euer

Gunnar

 

COVID-19 Information

Liebe Mitglieder,

um der aktuellen Corona-Krise gerecht zu werden, hat unser Vorstand am 13.03.2020 beschlossen, das Tauchtraining bis auf weiteres auszusetzen.

Da dieses Datum zusätzlich mit der Schließung des Hallenbades zur Umrüstung auf Sommerbetrieb recht zeitnah zusammenfällt, kann man von einem „regulären“ Trainingsbetrieb frühestens zum Sommerbetrieb des Freibades rechnen.

Es gilt nun erstmal die kommenden Entwicklungen der Virus-Verbreitung abzuwarten! Bitte achtet auf die Meldungen, auch der TSC wird Euch auf dem Laufenden halten, wie es in der kommenden Zeit weitergehen wird.

Bitte beachtet die beigefügten Links zum Thema Corona-Virus zur Selbstinformation, BLTV und DOSB haben interessante und hilfreiche Informationen bereitgestellt:
BLSV – Informationen für Vereine zum Coronavirus
DOSB – Informationen zum Coronavirus

Allen Mitgliedern des Vereins wünscht der Vorstand des TSC Barracuda viel Kraft, Gelassenheit und vor allem: Gesundheit für die kommende Zeit!!!

Liebe Grüße, Euer Webmaster Gunnar

Hl.-Drei-Könige 2020

Bei schönstem Wetter trafen sich ein Dutzend Mitglieder am vergangenem Montag am Kronthaler Weiher zum Hl. drei König Tauchen. Vier Taucher gingen in das 11 Grad warme Wasser und erlebten einen bestimmt abenteuerlichen Tauchgang bei ca. 30 cm Sicht. Der Rest der Mannschaft genoss die Sonne bei Kinderpunsch und Glühwein. Nach dem Tauchgang gab es eine gemeinsame Brotzeit mit Wienerl und Semmeln.

Neujahrsschwimmen 2020

98 Kälteresistente…

… hieß es im Artikel zum 22. Neujahrsschwimmen, der im Erdinger Anzeiger erschienen ist. Dabei waren sechs Mitglieder mit ihren Freunden und Familien, also gesamt 14 Teilnehmer für unseren Verein am Start. Es war eine riesen Gaudi im Wasser, selten so herzhaft gelacht. Die Anwohner verteilten an zahlreichen Stopps wärmende Getränke ? . Die zahlreichen, motivierten Zuschauer ließen uns das kalte Wasser vergessen. Einfach unbeschreiblich, welche Dynamik sich im Wasser und an Land hierbei entwickelt.

Ich möchte mich ganz herzlich bei Martin für die Organisation bedanken und natürlich auch für das Floß, das Martin und Kone zusammen gebastelt haben. Ich bin im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder mit dabei.

Eure Sabine

30 Jahre Barracuda

Seit 30 Jahren gibt es nun den TSC Barracuda e.V. Damals haben sich 7 Gründungsmitglieder gefunden, die im September 1989 den Verein ins Leben gerufen haben.

Bei der gestrigen Weihnachtsfeier wurde das Jubiläum gebührend gefeiert. Von den Gründungsmitgliedern waren Erich Fuchs und Wolfgang Mehrer anwesend. Im Café Restaurant Stärkls wurden ca. 60 Mitglieder und ihren Familien mit einem bunten Programm und leckeren Gaumenfreuden verwöhnt.

Ein Highlight des Programms war der Vereins-und Jahresrückblick inkl. Fotoshows. Dieses Jahr fanden sich dazu der Rockerengel Klaus, der Anglerfisch Christa und der neue Taucherengel Sabine im Stärkls ein. Gemeinsam erzählten sie von den Aktivitäten der letzten 30 Jahre.

Ein weiteres Highlight war die Verlosung. Mit großzügigen Preisen von Unternehmen aus Erding und Umgebung (Fa. Gerlspeck, Privatbrauerei Erdinger Weißbräu, pro function, Metzgerei Schachtl, Baustoffe Auer, Therme Erding und Juwelier Bauer aus München) wurden die Mitglieder beschenkt. Den Hauptpreis, eine Taucheruhr im Wert von 280€, gewann einer  der jüngsten Gerätetaucher Noah Herzog.

Die Vorstandschaft freut sich auf die nächsten 30 Jahre